Mittwoch, 19. Juli 2017

Rezension zu Schatz, brennt da grad was an




- Mein Mann, seine Grillzange & ich 
von Hanna Dietz 





Klappentext: 
Es ist doch immer wieder das Gleiche: Kaum ist der Winter vorbei, entwickelt der Mann unbändige Lust auf rauchgeschwängertes Fleisch. Doch während früher einfach ein paar Würstchen auf den Rost geschmissen wurden, ist Grillen heute Lifestyle und Selbstverwirklichung. Pech also, wenn der eigene Mann plötzlich zum King of Kotelett mutiert und die ganze Familie mit Diskussionen um exotische Marinaden, Grills zum Preis eines Kleinwagens und Kohle mit Whiskyaroma in den Wahnsinn treibt. Und was macht die Frau, während ihr Mann mit seinen Kumpels das teure Lendenfilet bewacht? Den ganzen schmutzigen Rest natürlich …[Amazon.de]


Meinung:
Auch wenn ich zur Zeit keinen Mann an meiner Seite habe, kenne ich diese Art von Grill-Süchtigen doch sehr gut. Das Buch übertreibt also absolut nicht mit den "Horror-Geschichten" über Grillmeister die mehr Zeit am Kugelgrill verbringen als mit der eigenen Frau zuhause. 


Mit viel Humor und einem wahnsinnig locker flüssigem Schreibstil erzählt uns Hanna Dietz vom neuen Hobby ihres Mannes und musste mehr als einmal schmunzeln, da mir die Erzählungen doch sehr bekannt vorkommen. 

Ich hatte das Buch im nu durch (während mein Bruderherz am Grill stand) und war wirklich froh darüber dass es dann endlich was zum Essen gab, denn man bekommt wirklich Lust auf gegrilltes beim Lesen :D 

Was mir noch besonders gut gefallen hat, dass auch für "Nicht Griller" wie mich, gewisse Dinge erklärt werden. (zB was AKZ bedeudet) 

Also ein wirklich gutes, Lustiges Buch über einen Mann und seine Affäre mit dem Grill und auch ein kleiner Ratgeber, wie man dadurch streitigkeiten aus der Welt schaffen kann ;)